Hereingeschaut

»Miteinander statt Gegeneinander«

Motto der Schulstation


Im Mittelpunkt unserer Arbeitsteht die Entwicklung allgemeiner sozialer Kompetenzen, vor allem durch Hilfestellungen für Kinder mit nicht adäquaten Verhaltensweisen. Durch die Arbeit sollen Konflikte und Stresssituationen aufgefangen und psychische Problemlagen reduziert werden, um positive Lernentwicklungen bei Kindern anzubahnen, zu unterstützen und erfahrbar zu machen. Zur Umsetzung dieser Ziele bieten wir an:

• Beratung von Eltern • individuelle Einzelgespräche • Gruppenarbeit mit den Schüler und Schülerinnen • Initiation und Durchführung von Projekten • Krisenintervention in der Schule • Fallgespräche bei Bedarf mit den Lehrkräften/Sonderpädagoginnen • Moderation von Gesprächen zwischen Eltern/Lehrkräften/Schüler und Schülerinnen • Vernetzung und Kooperation mit den entsprechenden öffentlichen Stellen


Blick in den Angebotsraum der Schulstation

  




Sozialpädagogische Angebote für Gruppen

Förderung von sozialen Kompetenzen, Teamfähigkeit und Verantwortungsübernahme in allgemeinen und individuellen Gruppensituationen für alle Klassenstufen.

Temporäre Lerngruppen in Kooperation mit der Sonderpädagogin und den Klassenlehrerinnen (SAPH).

Soziales Lernen in Kooperation mit den Klassenlehrerinnen (SAPH, Klassen 1-5).

Ausbildung zu Streitschlichter und Streitschlichterinnen in Kooperation mit einer Lehrerin (5. + 6. Klassen).

Initiation und Begleitung von Projekttagen

Begleitung bei außerschulischen Terminen (z. B. Wandertagen, Sportfesten, Klassenfahrten und Schulfahrten).

Durchführung von Clearings und Trainings für Klassen mit individuellen Schwerpunkten.
Projekte in Kooperation mit Pädagogen

Begleitung der  6. Klassen zu den präventiven Mitmachprojekten zu den Themen „Rauchst du noch oder lebst du schon?“, „Volle Pulle leben ohne Alkohol“ und „Kinderleicht gesund zu leben“ beim Karuna e.V.

KIMBA-Kochschule der Berliner Tafel
kimba-Express

Initiierung und Begleitung der präventiven Antigewaltveranstaltung "Lilly und Mo" mit den 5. Klassen beim Präventionsbeauftragten des Abschnitts 61, Herrn Maaske

Streitschlichterausbildung

Zirkusprojekt
Zirkuszelt auf dem Schulhof